Bioresonanzanalyse

Bioresonanzanalyse Silke Harrington Tierheilpraktikerin Stuttgart

Silke Harrington

Bioresonanzanalyse

Info

Liebe Kunden,

Mit einer Bioresonanzanalyse Testung werden Entgleisungen im Meridianfeld des Körpers angezeigt, ebenso wie seelische, konstitutionelle und geschockte Bereiche sichtbar gemacht.

Die Bioresonanz- Meridiantestung ist eine bioenergetische Testung, die über die Haare des Patienten erfolgt, in Gegensatz zu einer biochemischen Untersuchung (Blutlabor) werden hier die Flußschwingung der Meridiane des Tieres getestet, welche Aussagen darüber machen auf welchem System eine Störung vorliegt, bzw. die Energie nicht gleichmäßig fließt.

Durch das Austesten von Störfaktoren in den Organen, wie Toxine, Zellsauerstofferniedrigung, Erbtoxine, Allergene, Parasiten , psychische , seelische, mentale Belastungen, lassen sich Aussagen machen, was die Energie stört oder blockiert beim Fließen.

Im Testfeld wird geschaut, ob homöopathische Mittel, Essenzen oder Nahrungsergänzungen (Vitamine) zur Balance und Harmonisierung von Körper-Geist – und Seele in Resonanz gehen, diese werden ganzheitlich zusammengestellt um den Körperfluß (Meridianfluss ) zu unterstützen, anzuschucken – anzuregen , auszugleichen.

Um gute Testergebnisse zu erzielen, mit zwei Fingern als Büschel ca. 1 – 2 cm Haare festgehalten, nahe über der Haut abschneiden und dann direkt in die ALUFOLIE(
kein Papier, Plastik oder sonstige Behältnisse verwenden) fallen lassen, am besten noch das Stück Haare das sie in der Hand hatten abschneiden, damit wird vermieden das das Haar andere Schwingungen von aussen aufnimmt, es können am besten Nacken oder Bauchhaar verwendet werden, bei Kurzhaartieren 3 x 5 cm lange Tesafilmstreifen über das Fell ziehen und auf die Folie kleben, Mähnen oder Schweifhaare einfach ein bisschen kleiner schneiden, dann wird das Folienpaket nicht zu groß.

Federn bitte nicht ausrupfen, sondern vom Boden aufheben und ebenso in Alufolie einwickeln.

Falls Verdacht auf Allergie vorhanden ist, empfiehlt es sich einen genauen Futterplan zu erstellen, von den Mitteln die ihr Tier insgesamt erhält,

Trockenfutter, Nassfutter, Nahrungsergänzungen, Leckerlies, Kausachen

Leckerchen die es nebenbei gibt z.B. vom Tisch

 

Evt. auch das Trockenfutter in Alufolie (1-2 Kroketten), Proben von Nahrungsergänzungen, genaue Liste welches Futter , Mittel wieviel und wann

erhält.

Bitte kein Feuchtfutter als Probe schicken, das verdirbt je nach Wetter recht schnell. Kräutermischung- Name mit Probe dann kann ich ersehen was es ist und mit dem Testhaar die Resonanz austesten

 

WICHTIG für die Behandlung in der Homöopathie ist es die Kontrollzeiten einzuhalten und die homöopathischen Gaben nicht selbstständig absetzen, da auch hier man sich aus dem Medikamentenbild wieder ausschleicht, die Potzenzen der homöo. Gaben können sich manchmal ins Aussenfeld ziehen und schnell mitverändern.

 

Hier hat es sich oft gezeigt, das manche Tiere schon recht flott reagieren und sich verändern, eine Phase des ausgeglichen Seins sich einstellt und dann spontan alles wieder schlechter wird-

 

wenn das der Fall ist, bitte schon vor der Kontrollzeit sich melden, den dann ist mit Sicherheit schon einiges im Resonanzfeld verändert und zeigt z.b. dabei das die Gaben der Mittel nicht mehr so häufig sind, oder vermindert haben, oder ganz weg sind.

TIPP, sich die Kontrollzeiten am besten im Kalender eintragen, so geht es nicht unter, ebenso kann man sich Randnotizen im Kalender machen, von Beobachtungen bei Veränderungen, was für mich als Homöopath wertvolles Feedback ist.

 

Also bei komischen Tierverhalten, Störungen oder zusätzlichen Problematiken, sowie bei Änderungen in den Medikamentengaben, bitte gleich sich kurz telefonisch oder per email melden, damit es miteinander erörtert und abgeklärt werden kann.

Homöopathie setzt Heilanstösse!

 

Entgiftungszeiten können von 1 Woche bis zu einem Monat oder länger gehen,

Stützphasen von 1 Monate bis 6 Monate,

Aufbauphasen greifen oft schon im Entgiftungsprogramm ein und ziehen sich in die Stützphase hinein- meist zwischen 3 Wochen bis 5 Monate

Seelische Lösungsphasen zwischen 2 Wochen bis 6 Wochen, meist zwischendurch Pausen;

Auch hier sind Tiere sehr individuell und können sehr schnell oder auch mal sehr langsam im Erholen der Systeme sein.

 

Das Miteinander Absprechen zwischen Tierhalter- Tier- und Therapeut bringt hier die bestmöglichste Unterstützung für das gesamte Ziel.

 

Kosten:

 

Bioresonanzanalyse EUR 60,-

Kleine Organkontrolle EUR 30,-

Blütenessenz Neu erstellt EUR 40-

 

Nachkontrolle je nach Aufwand EUR 15,-- bis 20,-

 

 

 

© 2019 Tierheilpraxis Silke Harrington - Brücke für Mensch und Tier . Alle Rechte vorbehalten.